Hauswirtschafter/in

Hauswirtschafter/in ist Fachkraft für Versorgung und Betreuung – Du wirst gebraucht!

Hauswirtschaft ist ein wichtiger Zukunftsmarkt ...

... haushaltsnahe Dienstleistungen für die moderne Familie zwischen Kind, Karriere und Küche -
    Management des Haushalts für Karriere-Eltern

... gesunde Kinder - Ernährungsbildung von Anfang an, in der Kita, in der Schulverpflegung

... Betreuungs- und Versorgungsleistungen Zuhause, in Hausgemeinschaften und WGs –
    damit das Zuhause ein Zuhause bleibt

 

Kennst Du das moderne Berufsbild der Hauswirtschafter/in?

Hauswirtschafter/innen sind Profis im Organisieren. Sie managen die Versorgung in sozialen Einrichtungen wie Seniorenheimen, Krankenhäusern, Kindertagesstätten oder in Tagungshäusern. Sie sind in Privathaushalten, in der Gastronomie oder im landwirtschaftlichen Tourismus im Einsatz, zuständig für Küche über die Hausreinigung, Wäschepflege bis hin zur Betreuung …

Zu den Aufgaben von Hauswirtschaftern gehört es, Speisepläne und Einkaufslisten zu erstellen. Sie bereiten Mahlzeiten zu und richten sie kundengerecht an. Sie stellen regionale hauseigene Delikatessen aus Obst, Gemüse her oder auch Kuchen, Brote oder Liköre und vermarkten sie z. B. im Hofladen. Außerdem übernehmen sie den Haushalt im Krankheitsfall, unterstützen Kinder und ältere Menschen in ihrem Alltag, wenn diese Hilfe brauchen.

Bei ihrer Arbeit achten sie auf Kundenwünsche, Wirtschaftlichkeit, Hygiene und Nachhaltigkeit.

Schau rein ...

•   Hauswirtschaft ist mehr
•   Hauswirtschafter/in - auch eine Ausbildung, die zu dir passen könnte 
•   Agentur für Arbeit


Neugierig geworden?
 
Sag Ja zur Ausbildung - Komm zu uns ins Team!

Deine Stärken sind …

  • Freude, für andere und mit anderen zu arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Organisationstalent und Kreativität
  • Interesse an Ernährungs-, Gesundheits-, Umweltfragen
  • Fähigkeit selbstständig zu planen und zu arbeiten

…und die Entlohnung?

Die angemessene Bruttovergütung für Auszubildende liegt derzeit zwischen:

1. Ausbildungsjahr:      640,00 € - 853,26 €
2. Ausbildungsjahr:      695,00 € - 903,20 €
3. Ausbildungsjahr:      760,00 € - 949,02 €

 

Drei Schritte in die Ausbildung

  1. Du suchst Dir einen Ausbildungsbetrieb

  2. Du schließst mit dem Ausbildungsbetrieb einen Ausbildungsvertrag ab

  3. Der Ausbildungsbetrieb meldet dich in der Berufsschule an 

 

Du möchtest einen qualifizierteren Abschluss?

Warum nicht gleich doppelt abräumen?

Das kannst Du mit der dualen Ausbildung kombinieren, denn eine Ausbildung abzuschließen bedeutet auch zwei Abschlüsse zu erreichen

Einen Berufsschulabschluss und einen Berufsabschluss.

Den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 erreichst Du durch den Berufsschulabschluss und den Berufsabschluss.

Den mittleren Bildungsabschluss, d.h. Realschulabschluss bzw. FOR, erreichst Du durch einen erfolgreichen Berufs-Abschluss, einem Notendurchschnitt von 3,0 im Berufsschul-Abschluss und einem Nachweis der erforderlichen Englischkenntnisse.

Den mittleren Bildungsabschluss mit Qualifikationsvermerk gibt es dann mit einem Notendurchschnitt von 2,5 und berechtigt Dich zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Bei einem zusätzlichen Unterrichtsangebot ist auch die Fachhochschulreife denkbar und damit kannst Du an der Fachhochschule studieren.

Dann stehen Dir viele Anschlussmöglichkeiten offen

Mit dem erfolgreichen Berufsabschluss stehen Dir viele Möglichkeiten der Fortbildungen offen ...

.... Weiterbildung zur Diätassistentin

... Weiterbildung in einer Fachschule mit dem Abschluss Meister/in im Beruf Hauswirtschafter/in

... Weiterbildung in einer Fachschule für Ernährungs- und Versorgungsmanagement mit dem Abschluss Betriebsleiter/in z. B. Fachschule belhoga Ahaus oder Osnabrück oder Fachschule Celle

... Studium der Oecotrophologie 

In der Ausbildung trainierst Du mit Spaß das Berufsleben

•    Gesunde Verpflegung in Kitas und Schulen
•    Gestaltung eines barrierefreien Seniorenapartments
•    Internationales Büffet und Gästebetreuung
•    Festlich gedeckte Tische
•    Kurzpraktikum in der Betreuung von Senioren
•    Kundengespräche mit Hilfe von Gesprächsleitfäden
•    Seminar Kommunikation
•    Mit dem Alterssimulationsanzug das Alter erleben
•    Mit Kindergartenkindern gesunde Ernährung trainieren und ein Büffet erstellen
•    Teilnahme an Landes- und Bundesleistungswettbewerben

Schau mal rein, so arbeiten wir ...

                        
 

 Bildungsziele

  • Berufsabschluss
  • Berufsschulabschluss

Aufnahmevoraussetzungen

In diese Teilzeitform werden Schülerinnen und Schüler aufgenommen, die einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben.

Art und Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt im dualen System, d. h. im Ausbildungsbetrieb und im Berufskolleg, und dauert in der Regel drei Jahre. Ein Abschluss der zweijährigen Berufsfachschule Ernährung und Hauswirtschaft oder des Berufsgrundschuljahrs für Ernährung und Hauswirtschaft kann als erstes Ausbildungsjahr anerkannt werden.

Die betriebliche Ausbildung findet in anerkannten Ausbildungsstätten statt. Für weitere Informationen zur betrieblichen Ausbildung wenden Sie sich bitte an die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen oder besuchen Sie uns auf der nächsten Berufsorientierungsmesse in Ahaus. Diese findet zwischen den Sommer- und Herbstferien statt. Den Termin finden Sie unter aktuelle Termine.

Stundentafel

Die Stundentafel der Berufsschule gliedert sich wie folgt:

Berufsbezogener Lernbereich

  • Wirtschafts- und Betriebslehre
  • Betriebsorganisation
  • Versorgung Betreuung

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik / Gesellschaftslehre

Fächer des Differenzierungsbereichs

  • Datenverarbeitung

Lerninhalte

Der Berufsschulunterricht vermittelt die für die Berufstätigkeit erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten und bietet zudem eine Förderung der Personalkompetenz.

Die Lerninhalte sind in Lernfelder gegliedert, die sich an beruflichen Handlungsabläufen orientieren:

  1. Die Berufsausbildung mitgestalten
  2. Güter und Dienstleistungen beschaffen
  3. Waren lagern
  4. Speisen und Getränke herstellen und servieren
  5. Personengruppen verpflegen
  6. Personen zu unterschiedlichen Anlässen versorgen
  7. Wohn- und Funktionsbereiche reinigen und pflegen
  8. Textilien reinigen und pflegen
  9. Wohnumfeld und Funktionsbereiche gestalten
  10. Personen individuell wahrnehmen und beobachten
  11. Personen individuell betreuen
  12. Produkte und Dienstleistungen vermarkten
  13. Hauswirtschaftliche Arbeitsprozesse koordinieren

Im Unterricht werden im Rahmen der jeweiligen Lernfelder Lernsituationen bearbeitet wie der Einkauf von Arbeitsmitteln, das Bewirten von Gästen, Einrichten von barrierefreien Wohnräumen, Kochen mit Kindern, das Vermarkten von selbst erstellten Produkten.

Unsere Schule ist Partner im europäischen Leonardo-Projekt "kinder orientiertes Catering". Informationen dazu finden Sie unter www.choca.eu.

Unterrichtsprojekte

Der Unterricht findet nicht nur innerhalb der Schule, sondern auch in Kooperation mit Partnern im Berufsfeld an außerschulischen Lernorten statt. (z. B. im Mobilen Hauswirtschaftlichen Dienst, mit einem Kindergarten oder einem Seniorenheim).

Versetzung

Schülerinnen und Schüler der Fachklassen erhalten ein Zeugnis, in dem vermerkt ist, ob sie die Leistungsanforderungen erfüllt haben. Sie rücken ohne Versetzung in die nächste Klasse vor, sofern sie nicht wegen Verlängerung des Berufsausbildungsverhältnisses die Klasse wiederholen.

Prüfungen und Abschlüsse

Im zweiten Ausbildungsjahr erfolgt die Zwischenprüfung mit einem theoretischen und einem praktischen Teil und dient der Ermittlung des Ausbildungsstands. Sie wird genau wie die Abschlussprüfung zentral von der Landwirtschaftskammer gestellt. Die Abschlussprüfung umfasst ebenfalls einen theoretischen Teil und einen praktischen Teil mit komplexen Prüfungsaufgaben, die selbstständig geplant, durchgeführt und kontrolliert werden. Der Berufsschulabschluss ist dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertig. Mit dem Berufsschulabschluss erwerben Schülerinnen und Schüler den mittleren Schulabschluss(Fachoberschulreife), wenn sie eine Berufsschulabschlussnote von mindestens 3,0 erreichen, die Berufsabschlussprüfung bestanden haben und die für den mittleren Schulabschluss notwendigen Englischkenntnisse nachweisen. Dazu wird in unserer Schule ein Englischkurs abends oder Samstagvormittag angeboten. Die obere Schulaufsichtsbehörde kann zulassen, dass an die Stelle von Englisch eine andere Fremdsprache tritt.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Hauswirtschaft hat sich zu einem zukunftsorientierten Dienstleistungssektor mit Aufstiegschancen entwickelt. u. a. zur/zum

  • Meisterin/ Meister in der Hauswirtschaft
  • Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin/ Hauswirtschaftlicher Betriebsleiter
  • Betriebsleiter im Hotel- und Gaststättenbereich

Tätigkeitsfelder

Hauswirtschaftliche Leistungen sind sehr vielfältig und umfassen

  • Betreuungsleistungen im Alltag, zu Festen und in der Freizeit
  • Versorgungsleistungen wie Unterkunft, Verpflegung, Wäschepflege, Hausreinigung, Körperpflege, gesundheitliche Vorsorge und Erholung

Betriebe mit diesen Angeboten sind u. a.:

  • Altenhilfeeinrichtungen
  • Kindertagesstätten, Kinder- und Jugendheime
  • Internate und offene Ganztagsschulen
  • Tagungsstätten
  • Jugendherbergen
  • Krankenhäuser
  • Kantinen und Mensen
  • Ganztagsschulen
  • Reinigungs- und Wäschepflegebetriebe
  • private Haushalte
  • Haushalte landwirtschaftlicher Unternehmen/ Direktvermarkter
  • Dienstleistungszentren, -agenturen Auskunft und Beratung

Aufwendungen

Mit folgenden Ausgaben muss gerechnet werden:

  • Ausgaben für Schulbücher ca. 50,00 Euro
  • Ausgaben für evtl. Besichtigungen
  • Eigenanteil für den fachpraktischen Unterricht
  • Ausgaben für Unterrichtsmaterialien

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt durch die Ausbildungsbetriebe.

Der Unterricht findet am Schulstandort in Ahaus statt.

Bitte nehmen Sie Kontakt auf, wenn Sie weitere Auskünfte oder eine ausführliche Beratung wünschen.

Bildungsgangs- und Abteilungsleiterin: Ingrid Seggewiß

Schulleiterin: Michaele Grote

 
Empfehlen Sie diese Seite weiter:  

Auszeichnungen

Logo Wir sind Fairtrade School  Gütesiegel Individuelle Förderung  

Sie erreichen uns über folgende Adresse:

Berufskolleg Lise Meitner
Lönsweg 24 · 48683 Ahaus

Fon 02561 - 955700
Fax 02561 - 955701
E-Mail bk-lm@t-online.de

Öffnungszeiten Ahaus

Montag bis Donnerstag
07:30 Uhr bis 12:15 Uhr
13:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Freitag
07:30 Uhr bis 13:15 Uhr

Nebenschulort Gronau:
Brändströmstr. 20 · 48599 Gronau
Fon 02562 96320 · Fax 02562 963222
Öffnungszeiten Schulbüro: 8:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Nebenschulort Stadtlohn:
Droste-Hülshoff-Str. 13 - 15 · 48703 Stadtlohn
Fon 02563 96930 · Fax 02563 96931000