Sie sind hier ::  Aktuelles & Service   Presseberichte
 

Presseberichte

Azubis als Botschafter unterwegs

18 Sep 2017

IHK schickt junge Menschen aus unterschiedlichen Berufen in die Schulklasse

Kreis Borken. „Berufsorientierung auf Augenhöhe“: Dieses Ziel verfolgt die Industrie- und Handeiskammer Nord Westfalen mit dem Projekt „Ausbildungsbotschafter“, mit dem sie in der Sekundarschule in Vreden Station machte. Acht Auszubildende aus Vreden, Velen und Ahaus stellten sich dort den neunten Klassen vor, um über Berufswahl, Ausbildung und Betrieb zu berichten.
Ziel der Initiative sei es, die betriebliche Ausbildung stärker in den Blick von Schülern zu rücken und die Unternehmer bei der Suche nach Auszubildenden zu unterstützen. „ Bei den Einsätzen der Ausbildungsbotschafter werden auch Fragen gestellt, die man als Schüler einem Chef eher ungern stellt – etwa nach Gehalt und Freizeit“, berichtet Carsten Taudt, Leiter des IHK Geschäftsbereiches Bildung und Fachkräftesicherung, über die Erfahrungen. Man wollte junge Menschen „glaubwürdig darüber informieren, was sie in einer betrieblichen Ausbildung erwartet“, so Taudt. „Und wer könnte das besser als Auszubildende“, ergänzt er.
In Vreden waren acht Ausbildungsbotschafter der IHK Nord Westfalen und der Handwerkskammer (HWK) Münster im Einsatz. Die Berufe reichten vom Koch und den Elektriker über Mechatroniker für Land- und Baumaschinen bis hin zum Maurer. Auf den Einsatz waren sie zuvor in einem Seminar vorbereitet worden. Zudem gab es Einblicke in Ausbildungsberufe im Sozial- und Gesundheitswesen.
„Diese Art der Informationsgewinnung ist für die Schüler viel nachhaltiger und motivierender als eine Recherche im Internet“, beurteilte Giesela Huning den Einsatz. Sie zeigte sich überzeugt, dass die Ausbildungsbotschafter den Schülern berufliche Perspektiven aufzeigen werden, die sie „so vielleicht noch nicht auf dem Schirm hatten.“
Auch die Unternehmen haben etwas von dem Projekt. „Durch den Einsatz ihrer Auszubildenden bringen sie sich bei den künftigen Schulabgängern als Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb ins Gespräch“, sagt IHK-Bildungsexperte Taudt. Inzwischen unterstützen 150 Betriebe das Projekt. Seit dem Start 2015 sind bereits mehr als 630 Ausbildungsbotschafter in die Schulen gegangen und haben rund 12400 Schüler über Ausbildungsberufe und-betriebe informiert.


Münsterlandzeitung Kreisseite 15.9.2017
 

« zurück

 
Dokumente:
Weiterführende Links:

Galerie

 

 
Empfehlen Sie diese Seite weiter:  
 

Auszeichnungen

Logo Wir sind Fairtrade School  Gütesiegel Individuelle Förderung  

Sie erreichen uns über folgende Adresse:

Berufskolleg Lise Meitner
Lönsweg 24 · 48683 Ahaus

Fon 02561 - 955700
Fax 02561 - 955701
E-Mail bk-lm@t-online.de

Öffnungszeiten Ahaus

Montag bis Donnerstag
07:30 Uhr bis 12:15 Uhr
13:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Freitag
07:30 Uhr bis 13:15 Uhr

Nebenschulort Gronau:
Brändströmstr. 20 · 48599 Gronau
Fon 02562 96320 · Fax 02562 963222
Öffnungszeiten Schulbüro: 8:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Nebenschulort Stadtlohn:
Droste-Hülshoff-Str. 13 - 15 · 48703 Stadtlohn
Fon 02563 96930 · Fax 02563 96931000