Sie sind hier ::  Aktuelles & Service   Presseberichte
 

Presseberichte

„Die-Goldene-Kartoffel-Trophäe“ des Regionalkochwettbewerbs des Münsterlandes bleibt in Reken

27 Apr 2017

Der Dauerbrenner - Die „Die-Goldene-Kartoffel-Trophäe“ des Regionalkochwettbewerbs des Münsterlandes bleibt zum vierten Mal in Folge im Kreis Borken - dieses Jahr wieder im Benediktushof Maria-Veen

Beim Regionalkochwettbewerb des Münsterlandes gelang wiederum dem Team des Benediktushofes Maria-Veen ein Sieg. Dominik Masuch, Ausbilder, und der Beikoch-Azubi Daniel Osterndarp erkochten sich den Sieg beim 24. Regionalkochwettbewerb vor Henning Vette und Julius Poehlke, Hotel Mövenpick, Münster

Heiden/Ahaus (HO) Bei richtigem April-Wetter holten Daniel Osterndarp und Dominik Masuch vom Benediktushof aus Maria-Veen, den Titel „Gourmetkartoffelrestaurant des Münsterlandes“ für 2017 wieder nach Maria-Veen. Somit bleibt der Pokal ein weiteres Jahr lang im Kreis Borken. Die Vorjahressieger verteidigten den Pokal mit knappem Vorsprung, so dass sogar die Publikumsbewertung den Ausschlag gab. Weiter landete das Team des Hotel Mövenpick, Münster, Henning Vette und Julius Poelke (3. u. 2. Ausbildungsjahr), vor den Auszubildenden Luca Vitale, Mussumer Krug, Bocholt und Cedrik Wildenheim (beide 2. Ausbildungsjahr) Romantik Parkhotel Wasserburg Anholt, Isselburg, auf Platz zwei.

Bei abwechslungsreichem Wetter im zugigen Heiden erlebte der „Maibökendag“, der hiesige Werbetag der Gemeinde, wieder einen hervorragend Kochwettbewerb. Der Kochwettbewerb für die fünf jungen, Azubis und dem Commis de Cuisine fand in einem offenen Zelt-Kochstudio, platziert neben dem Ärztehaus von Heiden vor tausenden von Zuschauern statt.

Dort durften die jungen Kochazubis bzw. Kochgehilfinnen innerhalb von 120 Minuten für 20 Personen jeweils ein Dessert und einen Hauptgang von der Kartoffel erstellen. Nebenan im Gourmet-Zelt-Restaurant in windgeschützter Lage wurden die Hauptgänge und die Desserts serviert.

Mit und mit dem Hauptgang „Sous-Vide-gegarte Schweinefilet unter der Kartoffel-Kräuter-Kruste, mit Maniokpüree, frittierten Süßkartoffeln,, gebratenem grüner Spargel, Babymöhrchen und karamellisiertem Apfel“ und dem Dessert „Süßkartoffel-Küchlein, mit marinierten Erdbeeren, Joghurteis“ war das Benediktushof-Team mit Dominik Masuch, Ausbilder, und Daniel Osterndarp, 3. Ausbildungsjahr Beikoch, erfolgreich und verblüffte die Jury mit der raffinierten Vielfalt.

Mit dem Hauptgang „Triologie von der Kartoffel - Kuchen, Püree und Schaum - mit Duroc Schweinerücken in der Bärlauchkruste, Schalotten- Portweinsauce und glaciertem wildem Broccoli“ und „Kartoffelkuchen von der Süßkartoffel mit Chili- Schokoladensauce garniert mit Erdbeercreme und parfümierten Erdbeeren“‚ gelang dieses Jahr dem Team Mövenpick-Hotel Münster aus Münster mit Henning Vette, 3. Ausbildungsjahr, und Julius Poelke, 2. Ausbildungsjahr, der Platz zwei. Gleichzeitig gewannen das Duo den Ehrenpreis des Fördervereins des bklm (Fachbücher) für das/die originellste/n Kartoffel-Gericht(e).

Dritter wurde das Kombi-Team vom Mussumer Krug, Bocholt,/Romantk Parkhotel Wasserburg Anholt, mit Luca Vitale und Cedrik Wildenheim (beide 2. Ausbildungsjahr),. Sie kochten „Rostbraten vom Schwein mit Stampf aus geräucherten Kartoffeln und Zwiebelsegmente“ und „Erdbeeren auf einen Kartoffel-Biskuit mit Rhabarbersorbet“. Wegen Krankheit konnte der vierte Teilnehmer vom Wasserschloss Raesfeld leider nicht antreten.

Die Jury, besetzt mit dem Vorsitzenden des Köcheclub Münsterland, Wilhelm Schnieders, Borken-Weseke, dem Fachlehrer und Küchenmeister Hermann-Josef Döink und Gastro-Teamleiter Helmut Osterholt, beide bklm Ahaus, hatten es nicht leicht und sahen viele tolle Zubereitungen.

Optische Raffinessen, hohes handwerkliches Geschick, z. T. sehr gute Zeitplanung, ein raffinierter Geschmack und nicht zuletzt Wettbewerbserfahrungen zeichnet ein Siegerteam aus. „Die Kartoffel und deren Geschmack sowie Herstellung der Speisen ist das Wichtigste, auch bei einem Wettbewerb in einem offenen Wettbewerbs-Kochstudio“, waren sich die Jurymitglieder einig, „Die Zeit ist gerade bei Azubis immer ein Problem.“ Also wer meistert die Probleme am besten, welches Team hat am besten abgeschmeckt, wer hat das Thema getroffen – das musste die Jury entscheiden.

Innovative, ideenreiche und handwerklich teilweise meisterliche und schnelle Arbeit galt es zu bewundern, auch wenn es daran zum Teil noch bei einem jungen Teams haperte, wobei die gezeigten Leistungen sich insgesamt gegenüber 2016 verbessert hatten. Zum Teil sah man herausragende Umsetzungen.

In Anwesenheit des Organisations-Teams des bklm mit Marlies Formann, Hermann-Josef Döink und Helmut Osterholt, den Jurymitgliedern und den Teilnehmern, überreichte Dennis Kemper, neuer 1. Vorsitzender der Werbegemeinschaft der Gemeinde Heiden ,vor dem Hotel-Restaurant Beckmann, der jahrlange Förderer und Mitinitiator des Wettkampfs, in Heiden die Wandertrophäe „Die Goldene Kartoffel“ und die weiteren Preise in Form von Pokalen, Medaillen sowie Urkunden vor zahlreichem Publikum.

Zudem sponserte zum vierten Mal die Profi-Messerschmiede F. DICK den Wettbewerb und prämierte die ersten Teams mit Messergeschenken der farbigen Premium-Kollektion in Heiden.

Ein weiterer Dank gilt den Sponsoren des Wettbewerbs wie die Fa. Günter Janzen, Münster, die uns technische Profi-Möglichkeiten durch High-Tech-Geräte im Zelt-Kochstudio erlaubten.

Hier der Zeitungsbericht der BZ

 

« zurück

 
Dokumente:
Weiterführende Links:

Galerie

 

 
Empfehlen Sie diese Seite weiter:  
 

Auszeichnungen

Logo Wir sind Fairtrade School  Gütesiegel Individuelle Förderung  

Sie erreichen uns über folgende Adresse:

Berufskolleg Lise Meitner
Lönsweg 24 · 48683 Ahaus

Fon 02561 - 955700
Fax 02561 - 955701
E-Mail bk-lm@t-online.de

Öffnungszeiten Ahaus

Montag bis Donnerstag
07:30 Uhr bis 12:15 Uhr
13:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Freitag
07:30 Uhr bis 13:15 Uhr

Nebenschulort Gronau:
Brändströmstr. 20 · 48599 Gronau
Fon 02562 96320 · Fax 02562 963222
Öffnungszeiten Schulbüro: 8:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Nebenschulort Stadtlohn:
Droste-Hülshoff-Str. 13 - 15 · 48703 Stadtlohn
Fon 02563 96930 · Fax 02563 96931000