Sie sind hier ::  Aktuelles & Service   Presseberichte
 

Presseberichte

Mitreißende Stimmung auf dem Pausenhof

05 Apr 2017

 Aktionstag für Vielfalt, Toleranz und Demokratie

Ahaus: Bereits frühmorgens vor Unterrichtsbeginn bekamen die Schülerinnen und Schüler der beiden Berufskollegs bta und bklm ein kulturell attraktives Programm auf ihrem Schulhof geboten.

Ob es das freie Trommeln für den Frieden war oder die vielfältigen musikalischen Acts auf der extra aufgebauten Bühne - das Programm bestach durch eine große Vielfalt und sehr vielen gesellschaftlichen Aufrufen für Demokratie, Vielfalt und Toleranz.

Marian Heuser begeistert als Meister des Wortes

Für viele Besucher begann das Programm mächtig früh und der Moderator Marian Heuser schaffte es von Anfang an das Publikum für den Aktionstag zu gewinnen.

Nicht nur als Moderator, sondern vor allem auch als Workshop Leiter für Poetry Slam wirkte Heuser sehr aktiv am Aktionstag mit. Die beeindruckenden Ergebnisse konnten auch als Teil der Bühnenshows erlebt werden. Der große Klassenraum platzte aus allen Nähten und das Publikum verfolgte selbst auf dem Flur begeistert den Poetry Slam von Schülerinnen und Schülern der SFU2, FOS 12 A und B.

 

Freies Trommeln für den Frieden

Pastor und Lehrer Uwe Weber begrüßte die Anwesenden im Innenhof und stimmte auf das Trommeln ein. Am frühen Morgen fanden sich Lehrer- und Schülerschaft zum freien Trommeln unter der impulsiven Anleitung von Nikolas Geschwill im Innenhof der Schule zusammen. Neben dem vielseitigen Trommeln in großer Runde wurde auch das Friedenslied "Jeder knüpft am eigenen Netz" gesungen. Begleitet wurden sie durch Bastian Merschfurmann an der Trompete und durch Cora Gebker-Erning am Cello.

Musikalische Vielfalt

Das musikalische Angebot reichte von Schülerprojekten bis hin zu Auftritten bekannter Künstler. Die Musik AG unter der Leitung von Josef Gebker eröffnete den Aktionstag mit dem Song der Ärzte „Schrei nach Liebe“ und setzte damit ein klares Zeichen gegen Neonazis in Deutschland. Einen Weckruf an alle gab es dann mit dem Titel von Udo Lindenberg „Wozu sind Kriege da?“.

Die angehenden ErzieherInnen, Leitung Thomas Renkhoff, zogen die Besucher mit einem Ausdruckstanz zu Konstantin Weckers Titel „Sage Nein“ in ihren Bann.

Auch SchülerInnen aus verschiedenen Schulen aus Ottenstein und die Lehrerband des bta stellen ihr musikalisches und tänzerisches Können unter Beweis und werben so ebenfalls für ein tolerantes Miteinander nicht nur an beiden Schulen sondern auch in der Gesellschaft.

„Oh wie blöd Du bist!“

Besondere Soloeinlagen gab es von Katrin Schücker und Anna Gerling (beide FOS 12), die den Song „Oh wie blöd Du bist“ (Carolin Kebekus) als Adaption des Songs von Sarah Connors „Wie schön Du bist“ sangen.

Als weitere Soloeinlage gab es Gesellschaftskritisches aus dem Schulleben von der SHR 12 Schülerin Celine Bergerbusch mit dem Titel „Testament" von Sarah Lesch.

Begleitet wurden die SchülerInnen durch die Musiklehrer Josef Gebker, Thomas Renkhoff und Hiltrud Erning.

Künstler und Schüler engagieren sich gemeinsam für Vielfalt, Toleranz und Demokratie

Jay Oh - Sieger der Show "Das Supertalent" eröffnet den Aktionstag. Im Dezember 2015 siegte Jay Oh, der smarte Sozialpsychologe aus Bochum mit koreanischen Eltern, bei der RTL-Show "Das Supertalent". Mit seiner gefühlvollen Stimme überzeugte er nicht nur die Jury um Dieter Bohlen, sondern auch die Zuschauer vor den heimischen Fernsehern. Heute eröffnete er den Aktionstag mit dem Song „Imagine“ von John Lennon.

Aus Ahaus trat die bekannte Band „Die Soeckers“ auf und auch der bekannte Rapper und Poetry-Slammer Dennis Buß aus Gronau wie auch „Move Control“ engagierten sich an diesem Tag für Vielfalt, Toleranz und Demokratie. Die Künstler Salip Tarakci und der Entertainer Josef Hassing aus Ottenstein ließen es sich ebenso nicht nehmen das Anliegen der zwei Berufskollegs zu unterstützen und auf die Missstände in Deutschland aufmerksam zu machen.

Sänger und Songwriter Keith Powell jr. bezeichnet sich selbst als farbenblind und sieht immer nur den Menschen

Bereits im März fand für angehende ErzieherInnen am bklm ein Hip-Hop-Seminar statt, das Keith Powell jr. in den Räumen der Musikerinitiative Ahaus anbot. Dieser Song wurde von dem gesamten Team der Schulöffentlichkeit vorgestellt. Besonderes Highlight war die Präsentation eines extra erstellten Musikvideos.

Keith Powell jr., gebürtiger Jamaikaner, lebt in Dortmund, ist Sänger, Musiker und Produzent (Band „Rhaatid“, Soloprojekt „Roughhouse“), Musical Director und Bandleader u.a. für Die Fantastischen Vier, Samy Deluxe, Max Herre, Patrice und Gentleman. Nebenbei ist er Dozent für Jugendmusikprojekte.

Kulinarische Reise von der Currywurst bis zu syrischen und afghanischen Spezialitäten

Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt und die vielen Gäste auf dem Schulhof genossen bei Sonnenschein die tolle Atmosphäre auf ihrem Schulhof. Die Vielfalt der Speisen reichte von der Currywurst bis zum Döner und syrische und afghanische Spezialitäten lockten das Publikum an. Die Ahauser Flüchtlinge, angehende Beiköche und Bäckereifachverkäuferinnen mit ihren Fachlehrern verwöhnten die vielen Gäste. Auch fair gehandelte Produkte wie Kaffee, Kakao, Süßwaren und Eis wurden von der Fair Trade Gruppe angeboten.

„Kümmert euch, sonst wird es Braun“

Nach einem sehr mitreißendem Aktionstag rief der Moderator Marian Heuser zum Abschluss dazu auf: „Kümmert euch um die Demokratie wie um eure Zahnpflege – wenn man sich darum nicht kümmert, wird es Braun!“

Ein großartiges Engagement der vielen Organisatoren rund um die SV und der denkMal-AG sowie den zahlreichen Lehrkräften mit Ihrer Schülerschaft, die sicherlich viele Besucher aufgerüttelt hat für Toleranz, Vielfalt und Demokratie einzustehen!

Der Aktionstag wurde organisiert von: Nicole Wienefoet, Nina Voßkamp, Sonja Rufceski, Thomas Leuker, Thomas Renkhoff und vielen mehr.

Der Aktionstag wurde unterstützt von: audiokonzept, Sparkasse Westmünsterland, Stadtwerke Ahaus, Stadt Ahaus, Getränke Grünewald und der Musikerinitiative Ahaus.

zum Bericht der MZ ...

Zu den Fotos …

 

« zurück

 
Dokumente:
Weiterführende Links:

Galerie

 

 
Empfehlen Sie diese Seite weiter:  
 

Auszeichnungen

Logo Wir sind Fairtrade School  Gütesiegel Individuelle Förderung  

Sie erreichen uns über folgende Adresse:

Berufskolleg Lise Meitner
Lönsweg 24 · 48683 Ahaus

Fon 02561 - 955700
Fax 02561 - 955701
E-Mail bk-lm@t-online.de

Öffnungszeiten Ahaus

Montag bis Donnerstag
07:30 Uhr bis 12:15 Uhr
13:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Freitag
07:30 Uhr bis 13:15 Uhr

Nebenschulort Gronau:
Brändströmstr. 20 · 48599 Gronau
Fon 02562 96320 · Fax 02562 963222
Öffnungszeiten Schulbüro: 8:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Nebenschulort Stadtlohn:
Droste-Hülshoff-Str. 13 - 15 · 48703 Stadtlohn
Fon 02563 96930 · Fax 02563 96931000